Tranzparenzbericht

Die Einkommen, welche die Mitglieder des Landtags aus Nebentätigkeiten erzielen, werden entsprechend der Verhaltensregeln des Hessischen Landtags im Amtlichen Handbuch und auf der Webseite des Hessischen Landtags veröffentlicht.

Dort finden sich folgende Angaben:
aufgegebene, früher ausgeübte Berufe
Berufe und entgeltliche Tätigkeiten neben dem Mandat
Funktionen in Gesellschaften, Genossenschaften, Unternehmen
Funktionen in Körperschaften, Stiftungen oder Anstalten des öffentlichen Rechts
Funktionen in Verbänden, Wirtschaftsvereinigungen
Sonstige Angaben, Mitgliedschaften und Funktionenhttps://www.spd-fraktion-hessen.de/tranzparenzbericht/?preview=true
Veröffentlichungspflichtige Zuwendungen

Dazu heißt es in der Verhaltensregeln für die Mitglieder des Landtags: „Die Angaben gemäß § 1 Abs. 3 über Einkünfte werden in der Form veröffentlicht, dass bezogen auf jeden einzelnen veröffentlichten Sachverhalt jeweils eine von zehn Einkommensstufen ausgewiesen wird. Die Stufe 1 erfasst einmalige oder regelmäßige monatliche Einkünfte einer Größenordnung von 1.000 bis 3.500 €, die Stufe 2 Einkünfte bis 7.000 €, die Stufe 3 Einkünfte bis 15.000 €, die Stufe 4 Einkünfte bis 30.000 €, die Stufe 5 Einkünfte bis 50.000 €, die Stufe 6 Einkünfte bis 75.000 €, die Stufe 7 Einkünfte bis 100.000 €, die Stufe 8 Einkünfte bis 150.000 €, die Stufe 9 Einkünfte bis 250.000 € und die Stufe 10 Einkünfte über 250.000 €. Werden innerhalb eines Kalenderjahres unregelmäßige Einkünfte zu einer Tätigkeit angezeigt, wird die Jahressumme gebildet und die Einkommensstufe mit der Jahreszahl veröffentlicht.“

Den Wortlaut der Verhaltensregeln finden Sie hier

Die alphabetisch geordneten Abgeordnetenbiografien der SPD-Mitglieder des Hessischen Landtags finden Sie hier