Heimatvertriebene, Aussiedler, Flüchtlinge und Wiedergutmachung

Bild: ArTo - Fotolia

Turgut Yüksel
Sprecher für Heimatvertriebene, Aussiedler, Flüchtlinge und Wiedergutmachung

Weitere Mitglieder im Unterausschuss Heimatvertriebene:

• Heinz Lotz
• Sabine Waschke

Der Unterausschuss ist für die Integrations-, Migrations- und Flüchtlingspolitik in Hessen zuständig. Er befasst sich mit der Pflege des kulturellen Erbes der Heimatvertriebenen und mit Fragen der Wiedergutmachung einschließlich des Härtefonds für NS-Opfer. Viele Menschen verlassen ihr Heimatland, weil sie dort verfolgt, misshandelt oder gefoltert werden, oder weil sie vor Bürgerkriegen, Hunger und Naturkatastrophen und vor drückender wirtschaftlicher Not flüchten müssen. Die SPD-Fraktion setzt sich vor allem für die menschenwürdige Behandlung dieser Flüchtlinge in Hessen ein. Die Integration von anerkannten Flüchtlingen bzw. Aussiedlern mit deutschem Pass ist unser Ziel. Ein besonderes Anliegen ist uns zudem die Pflege von guten Kontakten zu den jüdischen Gemeinden. Dies geschieht insbesondere, um unserer historischen Verantwortung angesichts der Verfolgung und Vernichtung der Juden in der Zeit des Nationalsozialismus gerecht zu werden.

Mitglied im Unterausschuss

Heinz Lotz, MdL

Heinz Lotz wurde 1954 in Marjoß geboren. Von Beruf ist er Schornsteinfegermeister. Heinz Lotz trat 1970 wegen Willy Brandt in…

Mitglied im Unterausschuss

Sabine Waschke, MdL

Sabine Waschke wurde am  24. April 1959 in Schlüchtern geboren, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Kinder. Sie legte 1978 mit Schwerpunkt Wirtschaft ihr Abitur ab. Dem schloss sich von 1978…

Mitglied im Unterausschuss und Sprecher für Heimatvertriebene, Aussiedler, Flüchtlinge und Wiedergutmachung

Turgut Yüksel, MdL

Im Jahr 1956 kam Turgut Yüksel in Pülümür, einer kleinen Stadt im ländlichen Osten der Türkei, zur Welt. Er ist verheiratet und hat zwei Söhne. Aufgewachsen ist er in der…