Landesregierung hilflos bei Rekordverstößen gegen Nachtflugverbot

Das zuständige Wirtschafts- und Verkehrsministerium in Wiesbaden hatte gestern veröffentlicht, dass es im Mai mit 185 Landungen nach 23:00 Uhr am Frankfurter Flughafen so viele Verstöße gegen das Nachtflugverbot wie in keinem anderen Monat zuvor gegeben hat.

Der flughafenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Marius Weiß, sagte dazu am Sonntag: „Hilflos schaut die schwarzgrüne Landesregierung zu, wie ihr Ryanair und Ferienflieger auf der Nase herumtanzen. Die im Mai registrierte Rekordzahl an Verstößen gegen das Nachtflugverbot kennzeichnet eine nicht akzeptable Entwicklung. Wann endlich kümmert sich Volker Bouffier um das Thema? Die Nachtflugbestimmungen werden nicht auf die Probe gestellt, wie Wirtschaftsminister Al-Wazir verharmlosend formuliert, sie werden offenkundig mit Absicht durchbrochen. Das erfordert konsequente Reaktionen. Wenn die Landesregierung jetzt ernsthafte Gespräche ankündigt, fragt man schon, welcher Natur die bisherigen Gespräche waren.“