Grumbach: Kulturinvestitionsprogramm ist gut, aber auch überfällig

Die SPD-Landtagsfraktion begrüßt das heute von Kunst- und Kulturminister Boris Rhein vorgestellte Kulturinvestitionsprogramm des Landes, mit dem in den nächsten fünf Jahren zehn Millionen Euro in den Erhalt von maroden und dringend sanierungsbedürftigen Baudenkmälern gesteckt werden soll. „Der Geldsegen für Schlösser, Burgen, Gärten und Klöster ist überfällig, aber ein Schritt in die richtige Richtung“, so der kulturpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Gernot Grumbach am Dienstag in Wiesbaden. Insbesondere das damit verbundene Ziel der Verbesserung der Barrierefreiheit sei ein Fortschritt. Die Denkmalpflege sei eine Daueraufgabe des Landes, für das ein Investitionsprogramm allein nicht ausreiche. Das Land müsse seine Zuschüsse dauerhaft so gestalten, dass Sonderprogramme wie diese gar nicht erst notwendig werden, fordert Grumbach.