Thorsten Schäfer-Gümbel unterstützt die Kampagne „Blackbox Verfassungsschutz“ der NaturFreunde Berlin e.V.

Der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende und hessische Landes- und Fraktionsvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel widmet seine Facebook-Aktion für besonderes gesellschaftliches Engagement in dieser Woche der Kampagne „Blackbox Verfassungsschutz“ der NaturFreunde Berlin e.V. „Die NaturFreunde Berlin habe eine engagierte Kampagne ins Leben gerufen, die mit Aktionen und Hintergrundinformationen den Münchner NSU-Prozess begleitet“, sagte Schäfer-Gümbel am Freitag.

Jede Woche stellt Schäfer-Gümbel auf seiner Facebook-Seite ein anderes gemeinnütziges Projekt vor und wirbt für dessen Unterstützung (www.facebook.com/thorstenschaeferguembel).

Der Verein NaturFreunde Berlin gliedert sich in zahlreiche Fach- und Ortsgruppen. In den Fachgruppen und Referaten wird die inhaltliche Arbeit der NaturFreunde ortsgruppenübergreifend organisiert.

Die Fachgruppe Politische Bildung organisiert Seminare, politische Bildung und diskutiert über die Möglichkeiten des inhaltlichen Austausches von Ortsgruppen und NaturFreunden. Die Kampagne „Blackbox Verfassungsschutz“ wird getragen von einem Zusammenschluss von politisch Aktiven in und um die NaturFreunde Berlin. Gearbeitet wird zu den Themen NS-Zwangsarbeit, Erinnerungs- und Geschichtspolitik genauso wie zu stadtpolitischen Themen, staatlichem Rassismus sowie Grund- und Freiheitsrechten.

Hier entstand die Kampagne „Blackbox Verfassungsschutz“, die das absehbare Ende des Münchener NSU-Prozesses zum Anlass nimmt, in den kommenden Monaten an Jahrestagen mit Aktionen auf die rassistischen Morde des NSU hinzuweisen. Es wird gezeigt, was „brutalstmögliche Aufklärung“ heißt, einen Begriff, den der ehemalige hessische Ministerpräsident Roland Koch in der CDU-Spendenaffäre erfunden hatte. Eine Aufarbeitung der behördlichen Verantwortung steht allen Untersuchungsausschüssen und des Münchener Prozesses zum Trotz noch am Anfang.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.blackbox-vs.de/