Thorsten Schäfer-Gümbel unterstützt den Dorf- und Kulturladen Eberstadt e. V. auf Facebook

Der stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende und hessische Landes- und Fraktionsvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel unterstützt in dieser Woche auf Facebook den Dorf- und Kulturladen in Lich-Eberstadt. „Nahversorgung, Café und Kultur haben sich in Eberstadt perfekt zu einem gelungen Konzept für kleine Dörfer vereint und damit den Ort attraktiver gemacht“, sagte Schäfer-Gümbel am Freitag.

Jede Woche stellt Schäfer-Gümbel auf seiner Facebook-Seite ein anderes Projekt vor und wirbt für dessen Unterstützung (www.facebook.com/thorstenschaeferguembel).

An einem Dezemberabend im Jahre 2009 soll sich – der Legende nach – bei vier Frauen aus Lich-Eberstadt in gemütlicher Runde ein Gedanke den Weg ins Bewusstsein gebahnt haben: Das Dorf – gut 800 Einwohnerinnen und Einwohner, mit Umgehungsstraße und unweit an einer Autobahnauffahrt gelegen – habe den demografischen Wandel und den Abbau von Versorgungsstrukturen mit zu wenig Gegenwehr hingenommen. Es war nach Ansicht der Betroffenen an der Zeit, den Ort für alle attraktiver werden zu lassen.

Dazu gehören Gemeinsinn und viele Mitstreiter, außerdem eine geeignete Bleibe für einen Dorfladen, ein überschaubares Ladensortiment, ein angegliedertes Café und eine Plattform, um ein Kulturangebot anbieten zu können. Aus dieser Anfangsidee entwickelte sich in Arbeitsgruppen ein konkretes Projekt, das mit Unterstützung der Stadt Lich Fahrt aufnahm. Ein Domizil wurde gefunden und konnte mit großem Engagement aus den Reihen der Dorfgemeinschaft umgebaut werden. Seit der Eröffnung im Jahr 2013 haben Laden und Café an fünf Tagen geöffnet, getragen von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern. Der Dorf- und Kulturladen Eberstadt stellt ein Sortiment bereit, das im Rahmen einer Umfrage unter den Eberstädtern ermittelt wurde. Es reicht von Backzutaten über Drogerieartikel, bis hin zu Schreibwaren und Briefmarken. Auch frisch gerösteter Kaffee und ein Sortiment an Feinkost wird angeboten. Im Café gibt es freitags und sonntags ein großes Angebot, unter anderem an gluten- und laktosefreien Kuchen und Torten. Auch hat das Eberstädter Kulturformat „Midde-in-de-Woch“ hier seinen Platz gefunden, bei dem einmal im Monat Gäste eingeladen werden, die über ihren persönlichen Werdegang sprechen. Zu Gast waren bereits regional und überregional bekannte Schriftsteller, Künstler und Musiker sowie regionale Größe wie zum Beispiel Winzer, Eismacher und Imker.

Die anfängliche Skepsis bei einigen Eberstädtern wich der Begeisterung und so ist heute der Dorf- und Kulturladen Eberstadt ein fester Bestandteil der Dorfgemeinschaft und der Kultur in Eberstadt.

Mehr Informationen erhalten Sie hier: www.dorfladen-eberstadt.de.