Thorsten Schäfer-Gümbel unterstützt den Verein Clownpfleger

Der hessische SPD-Landes- und Fraktionsvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel widmet seine Facebook-Aktion für besonderes gesellschaftliches Engagement in dieser Woche dem Verein Clownpfleger in Hofheim. „Die Clownpfleger schaffen es auf eine einzigartige Weise, einen Zugang zu den Menschen zu bekommen. Durch ihre Arbeit bauen sie Barrieren ab, sprechen Mut zu und öffnen neue Kommunikationskanäle. Für diese wichtige Arbeit danke ich allen Clownpflegerinnen und Clownpflegern“, sagte Schäfer-Gümbel am Freitag in Wiesbaden.

Jede Woche stellt Schäfer-Gümbel auf seiner Facebook-Seite ein anderes gemeinnütziges Projekt vor und wirbt für dessen Unterstützung (https://www.facebook.com/thorstenschaeferguembel.

„Die Ankunft eines guten Clowns in der Stadt ist mehr wert als 30 mit Medikamenten beladene Esel“ – dieses alte orientalische Sprichwort hat sich der Verein Clownpfleger zu eigen gemacht. Die Absolventen der berufsbegleitenden Ausbildung zum Klinikclown an der staatlich anerkannten Schule für Clowns, Komik und Comedy in Hofheim besuchen im Anschluss an ihrer Ausbildung regelmäßig Behinderteneinrichtungen und Seniorenheime, um dort genau dieses Sprichwort umzusetzen. Ziel der clowntherapeutischen Arbeit vor Ort ist es, mit Clowns, Humor und Spiel Menschen auf besondere Weise ansprechbar zu machen.

Bei der Arbeit im Altenheim wecken und fördern die Clowns den Zugang zu emotionalen und kommunikativen Ressourcen, regen die Lebensfreude, Fantasie, Kreativität und Neugierde an, durchbrechen depressive Stimmungen und schaffen Vertrauen. Die Clowns gehen auf die individuellen Befindlichkeiten der Senioren ein, sprechen, spielen, zaubern, singen, musizieren und lachen mit ihnen. In Behinderteneinrichtungen überbrücken Clowns mühelos die Barriere zwischen Behinderten und Nichtbehinderten. In der Arbeit mit behinderten Menschen konzentrieren sich Clownpfleger besonders auf die persönliche Begegnung und das direkte Zusammenspiel. Es werden aber auch gemeinsame Präsentationen erarbeitet, wo die Clowns zusammen mit behinderten Menschen auftreten.

Weitere Informationen zum Verein sind zu finden unter www.clownpfleger.de und auf der Homepage der Schule für Clowns, Komik und Comedy unter: www.clownschule.de. Die Clownschule und die Clownpfleger sind ebenfalls auf Facebook vertreten: www.facebook.com/Clownpfleger und www.facebook.com/pages/Schule-für-Clowns-Komik-und-Comedy/337198286385646?fref=ts