Günter Rudolph (SPD): Reaktion von CDU und FDP ist durch und durch zynisch

Der Parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion Günter Rudolph hat die heutigen Presseerklärungen von CDU und FDP als "durch und durch zynisch" bezeichnet. "Schwarz-Gelb nimmt die Ängste der Menschen vor Jobverlust einfach nicht ernst. Stattdessen startet sie eine Schmutzkampagne gegen die, die sich solidarisch hinter die Arbeitnehmer stellen. Das ist einfach nur stillos und zeigt, dass die Koalitionsfraktionen jegliches Maß für anständige Politik verloren haben", sagte der SPD-Politiker an Donnerstag in Wiesbaden.

Gerade in einer Zeit, in der sich die Nachrichten über unhaltbare Arbeitsverhältnisse, über Niedrigstlohnarbeiter und Kündigungen häuften, sei insbesondere die FDP mit ihrer arbeitnehmerfeindlichen Politik auf dem Holzweg. "Die freie Hand des Marktes führt viele Menschen in prekäre Arbeitsverhältnisse oder sogar in die Arbeitslosigkeit. Deutschland braucht ordentliche Bedingungen auf dem Arbeitsmarkt damit Menschen wieder von ihrer Arbeit auskömmlich leben können", so Rudolph.