Heike Hofmann (SPD): Arbeit im Justizvollzugsdienst verdient Dank und Anerkennung

Die rechts- und justizvollzugspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Heike Hofmann, und die Vorsitzende des Unterausschusses Justizvollzug, Nancy Faeser, haben heute bei ihrem Besuch in der Frauenanstalt Frankfurt III den Beschäftigten im hessischen Justizvollzug ihren Dank ausgesprochen. „Die Arbeit im Justizvollzugsdienst bekommt häufig nicht die Achtung, die sie verdient“, sagte Hofmann am Montag in Frankfurt.

Diese verantwortungsvolle und gleichermaßen beschwerliche Tätigkeit wolle die SPD-Fraktion mit ihren jährlichen Weihnachtsbesuchen in unterschiedlichen hessischen Justizvollzugsanstalten besonders würdigen. Weihnachtsgeschenke gab es in diesem Jahr nicht nur für die im Justizvollzug Beschäftigten, sondern auch für die Kinder des in die Frauenanstalt integrierten Mutter-Kind Heims.