Norbert Schmitt (SPD): Aufweichung der Stresstests für Atomkraftwerke unverantwortlich

Als „unverantwortlich“ hat der hessische SPD-Landtagsabgeordnete und atompolitischer Sprecher seiner Fraktion, Norbert Schmitt, die Absicht bezeichnet, die Kriterien für die Überprüfung der europäischen Atomkraftwerke aufzuweichen. „Alle Atomanlagen in Europa müssen auf Herz und Nieren geprüft werden“, sagte Schmitt am Mittwoch in Wiesbaden.

„Insbesondere die Gefahren aus Terrorangriffen, menschlichem Versagen oder bei Flugzeugabstürzen sind dabei zu überprüfen. Bei den Auflagen nun Abstriche zu machen, wird der Sache nicht gerecht.“ Schmitt forderte deshalb die Bundes- und die Landesregierung auf, entschieden dafür einzutreten, dass es zu keiner Aufweichung der Kriterien kommt. „Sonst gibt es Stress für diese Regierungen“, so Schmitt.