Uwe Frankenberger (SPD): EU gibt grünes Licht für wichtiges Infrastrukturprojekt

Der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Uwe Frankenberger hat die Genehmigung der Europäischen Union für den Bau des Flughafens Kassel-Calden begrüßt. „Mit dem Go aus Brüssel ist nun der Weg für dieses wichtige Infrastrukturprojekt in Nordhessen frei“, sagte der hessische SPD-Abgeordnete am Mittwoch in Kassel. Die Europäische Kommission hatte am Dienstag im Nachgang der grundsätzlichen Erlaubnis des Großvorhabens auch zu den Kostensteigerungen von 74 Millionen auf die 225 Millionen Euro grünes Licht gegeben. „Damit kann im Frühjahr mit dem Bau begonnen werden“, so Frankenberger.

„Der neue Flughafen ist nicht nur für die schnelle Anbindung des Wirtschaftsstandortes Kassel an das europäische Ausland von großer Bedeutung, er wird in der Region auch eine große Anzahl Arbeitsplätze schaffen“, sagte der arbeitspolitische Sprecher der SPD-Fraktion und Landtagsabgeordnete des Kreises Kassel-Ost, Wolfgang Decker. Durch die direkte Anbindung der nordhessischen Metropole gewinne der Standort Kassel für Unternehmen darüber hinaus an zusätzlicher Attraktivität. „Kassel-Calden wird kein weiterer Flughafen für Urlaubsflieger, sondern bietet für Geschäftsleute einen schnellen Zugang zur Region Nordhessen.“