Wolfgang Decker (SPD): VW geht mit gutem Beispiel voran

Als beispielhaft bezeichnete der arbeitsmarktpolitische Sprecher der SPD Landtagsfraktion und Kasseler Abgeordnete, Wolfgang Decker, die Verpflichtung zur Zahlung eines Tariflohnes bei den Logistikunternehmen, die bei VW unter Vertrag stehen.

„Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt, Arbeitnehmer aus der Niedriglohnfalle zu führen. Dieses gute Beispiel braucht viele Nachahmer auch in anderen Bereichen“, lobte Decker die Entscheidung des Konzerns, die auch das Ergebnis konstruktiver und erfolgreicher Verhandlungen der Gewerkschaft und des Betriebsrates seien.

Er appelliere nunmehr an die betroffenen Logistikunternehmen, die Tariflohnbestimmungen einzuhalten. Decker erneuerte in diesem Zusammenhang auch die SPD- Forderung nach einem gesetzlichen Mindestlohn dort, wo Tariflöhne nicht gelten.