Heike Habermann (SPD): Ergebnisse allen Schülern mitteilen

Insofern hätten sich die Lehrerinnen und Lehrer, die ihren Prüflingen die Ergebnisse genannt hatten, vernünftig verhalten, betonte Habermann, weil sie im Interesse ihrer Schülerinnen und Schüler gehandelt hätten. Nun müsse das Kultusministerium nachziehen und im Interesse der Gleichbehandlung aller ihren unsinnigen Erlass zurücknehmen.

„Und es wird allerhöchste Zeit, denn schließlich findet die Wiederholungsprüfung bereits am kommenden Donnerstag statt. Deswegen fordere ich die Ministerin auf, schnell tätig zu werden“, so Habermann abschließend.