Thorsten Schäfer-Gümbel und Heike Hofmann (SPD) kritisieren Hessischen Minister der Justiz, für Integration und Europa / Offener Brief

„Jörg-Uwe Hahn hat in der Diskussion um mögliche Koalitionsbildungen die Äußerungen anderer Parteivertreter mit dem strafrechtlichen relevanten Verhalten des Stalkings gleich gesetzt. Hiermit hat Minister Hahn in Kauf genommen, dass der Begriff des Stalkings bagatellisiert und die strafbare Handlung des Stalkings in der öffentlichen Wahrnehmung verharmlost wird“, so Schäfer-Gümbel.

Schäfer-Gümbel und Hofmann forderten den Hessischen Justizminister aufgefordert auf, solche missbräuchlichen Verwendungen des Begriffs Stalking zukünftig zu unterlassen.

Den offenen Brief an Jörg-Uwe Hahn finden Sie anbei.