SPD gratuliert Herrn Müller-Esterl zur Wahl zum Präsidenten der Stiftungsuniversität Frankfurt

„Die SPD unterstützt den neuen Präsidenten in den Zielsetzungen, die er selbst angekündigt hat: Das besondere Augenmerk auf die Lehre ebenso wie die besondere Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses – insbesondere die Frauenförderung – stehen auch bei uns bei der politischen Prioritätensetzung ganz oben“, so Siebel.

Ferne freue er sich, dass Herr Müller-Esterl klargestellt habe, dass die Freiheit von Forschung und Lehre nicht in Abhängigkeit privater dritter Geldgeber geraten dürfe.

„In der Tat bin ich guter Dinge, dass wir als SPD mit Herrn Prof. Dr. Müller-Esterl eine gute Zusammenarbeit pflegen können – ich freue mich darauf“, so Siebel abschließend.