Petra Fuhrmann (SPD): Einmalbeihilfen für Schülerinnen und Schüler sind der richtige Weg

Allerdings sei nach der Entscheidung für eine Anhebung des Kindergelds noch eine andere Entscheidung zu treffen. „Wir brauchen einen eigenen Kinderregelsatz. Die jetzige Lösung, wonach der Kinderbedarf prozentual vom Erwachsenenregelsatz abgeleitet wird, ist untauglich. Wer sich ansieht, was Kinderschuhe kosten und wie oft dieser Bedarf im Jahr anstehen kann, der weiß, dass hier Anpassungsbedarf besteht,“ so Fuhrmann weiter. Sie kündigte an, dass eine rot-grüne Regierung in Hessen hier eine Bundesratsinitiative einbringen werde.