Silke Tesch (SPD): „Handwerk ist Job- und Ausbildungsmotor in unserem Land“

„Die Arbeit des Handwerks ist für die hessische SPD besonders wichtig. Eine erfolgreiche Wirtschaft besteht nicht nur aus großen Unternehmen, sondern vor allem aus den zahlreichen mittelständischen und handwerklichen Betrieben. Das Handwerk ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor in Hessen. Der Mittelstand schafft in Deutschland immer noch die meisten Ausbildungs- und Arbeitsplätze“, so die Sprecherin für Mittelstand, Dienstleistungen und Handwerk der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag, Silke Tesch.
„Wir freuen uns, dass das Tischlerhandwerk der interessierten Öffentlichkeit am Tag der offenen Tür einen Einblick in seine Arbeit gewährt. Die hessische SPD wird sich weiterhin für die Stärkung des Handwerks und des Mittelstandes einsetzen. Denn anders als die noch amtierende CDU-Regierung kümmern wir uns nicht nur um die wirtschaftlichen Großprojekte in Hessen“, betonte der SPD-Abgeordnete Thorsten Schäfer-Gümbel.
Am 27. September 2008 werden die SPD-Abgeordneten des Arbeitskreises Wirtschaft und Verkehr um 14 Uhr die Tischlerei Andreas Römer in Buseck-Beuern besuchen.
Reinhard Kahl, Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion, informiert sich am 28. September um 14.30 Uhr bei der Firma Andreas Daum in Waldeck über das Tischlerhandwerk.
Der Vogelsberger Abgeordnete, Manfred Görig, wird im Rahmen des „Tages des Tischlerhandwerks“ am 28. September um 13 Uhr die Schreinerei Zinn GmbH & Co. KG in Alsfeld-Schwabenrod besuchen und der SPD-Abgeordnete des Rheingau-Taunus-Kreises, Marius Weiß, wird um 16 Uhr die Schreinerei Ralf Lenz in Heidenrod-Zorn am 27. September besuchen, um einen Einblick in die Arbeit der Schreinerei zu erhalten.