Norbert Schmitt (SPD): Keine Tricksereien mit Laufzeiten von Biblis A

Die hessische SPD halte an dem vereinbarten Atomausstieg fest und erwarte, dass auch RWE seinen vertraglichen Verpflichtungen entspreche. „Gerade Biblis A mit seinem unzureichenden Schutz vor Flugzeugabstürzen und damit vor Terrorangriffen muss vom Netz gehen", forderte Schmitt. Biblis habe sich aufgrund vieler Pannen und Zwischenfälle den Ruf als ‚Schrottreaktor’ erworben. Die Risiken der Atomkraft seien gerade in den vergangenen Tagen wieder deutlich geworden, sagte Schmitt im Hinblick auf die Undichtigkeiten im Atomlager Asse und  den Austritt strahlender Flüssigkeit in Frankreich. „Angesichts der vielen Risiken und beispielsweise der Tschernobyl-Opfer ist es zynisch, wenn die CDU heute die Atomkraft als Ökoenergie preist."