Bernhard Bender (SPD): „CDU lässt Umwelt-Staatssekretär im Regen stehen“

Die SPD-Landtagsfraktion, so Bernhard Bender, forstpolitischer Sprecher seiner Fraktion, halte das Gatter insgesamt für entbehrlich. „Selbstverständlich ist die Wildbestandsregulierung durch moderne Bejagungsmethoden sinnvoll und notwendig, im Reinhardswald wird jedoch alleine aus Repräsentationszwecken und zur politischen Kontaktpflege ein künstliches „Überangebot“ aufrechterhalten, um geladenen Gästen eine attraktive Trophäe zu bieten.“

Der Zaun diene allein diesem Zweck, die Mittel für die Erneuerung könnten nach Ansicht Benders wesentlich effektiver für die Sanierung des Waldes insgesamt eingesetzt werden.