Norbert Schmitt (SPD): CDU versucht jetzt, jene Probleme zu lösen, die sie selbst verursacht hat

„Unseriös“ nannte es Schmitt, wenn die CDU-Fraktion den Haushaltsentwurf ihres eigenen Ministers angeblich nur umschichte und unterm Strich eine neue Deckungslücke von fünf Millionen Euro entstehe.

Lob kam von den Sozialdemokraten für die Förderung des Schwimmsports und der Musik. Aber auch hier gelte: „Die CDU hat die Zeichen der Zeit viel zu spät aufgenommen – sie badet eben gerne lau.“