Dr. Thomas Spies (SPD) fordert von CDU ein Ende ihrer Blockade

„Es ist wissenschaftlich belegt, dass die heroingestützte Behandlung in den konkreten Fällen allen anderen herkömmlichen Substitutionsbehandlungen überlegen ist“, so der Sozialdemokrat. Somit sei das in Frankfurt am Main als Modellprojekt durchgeführte Verfahren nicht nur im Sinne der Behandlung der Patienten positiv zu bewerten sondern auch noch ökonomisch sinnvoll.

Dr. Spies forderte die hessische Sozialministerin auf, bis zu einem positiven Entscheid ihrer Parteifreunde in Berlin das Modellprojekt in Frankfurt am Main aus Landesmitteln zu unterstützen. „Frau Lautenschläger muss ihren Worten Taten folgen lassen. Wenn sie es nicht schafft, die Bundesverantwortlichen zu überzeugen, kann sie auch mit den anderen betroffenen Ländern einen Gesetzentwurf in den Bundesrat einbringen. Unsere Unterstützung hierfür ist ihr sicher“, so Dr. Spies abschließend.