Faeser: Alarmierende Zustände in der JVA Rockenberg

„Hier sind hoheitliche Aufgaben auf Privatleute übertragen worden, die dazu weder berechtigt noch qualifiziert waren“, sagte Faeser.

Damit sei ein weiterer Missstand im hessischen Justizvollzug unter der Verantwortung von Minister Wagner öffentlich geworden. „Die Reihe von schweren Vorfällen reißt nicht ab. Wir fordern Minister Wagner nachdrücklich auf, sich auf die Grundsätze des Behandlungsvollzugs zu besinnen und vor allem die Personalsituation in den hessischen Vollzugsanstalten zu verbessern“, sagte Faeser.

Offensichtlich sei die mangelnde Aufsicht der Gefangenen in Rockenberg die Voraussetzung für die Misshandlung eines Mithäftlings gewesen. „Dass das Justizministerium zumindest nachträglich reagiert hat, mindert nicht die Verantwortung für die Zustände, die vorher geherrscht haben“, so die Abgeordnete.