Konjunktur – Hessen von anderen Ländern abgehängt

Kahl sagte weiter: „Platz fünf beim Wirtschaftswachstum ist für dieses Land mit einer in Jahrzehnten gewachsenen Strukturstärke nicht ausreichen. Nicht nur Bayern, sondern auch Sachsen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein liegen vor Hessen. Wenn uns diese Länder überholen, muss das auch für die Landesregierung das Signal sein, endlich ihre wirtschaftspolitische Lethargie zu beenden.“

Gerade der Rückstand des verarbeitenden Gewerbes in Hessen, das gegenüber dem Bundesdurchschnitt von 5,1 Prozent Wachstum mit 3,8 Prozent Wachstum deutlich zurück bleibe, mahne zum Handeln. „Wir fordern die Landesregierung auf, endlich die Industriepolitik zu intensivieren. Auch die Industrie- und Handelskammern erwarten von der Hessischen Landesregierung ein Konzept für den Industriestandort Hessen.“