Klemm: Nicht noch einmal Jahre für Gestaltung der Regionen verstreichen lassen

Vier verlorene Jahre unter Roland Koch sind schon viel zu viel. Wir brauchen Regionalverwaltungen und Regionalparlamente, die Verantwortung für die Regionen übernehmen. Deshalb wird eine SPD-geführte Landesregierung diese Politik umsetzen. Sonst wird insbesondere die Region Rhein-Main im Wettbewerb der europäischen Standorte abgehängt. Wir laden jeden ein, sich an dem Prozess zu beteiligen. Durch das von mir vorgeschlagene Mediationsverfahren wird sichergestellt, dass alle berechtigten Anliegen in der Abwägung berücksichtigt werden. Aber was nicht gehen wird, ist die grundsätzliche Verhinderung dieser notwendigen Neugestaltung.“