Quanz: FDP-Konzept zur Grundschullehrerbildung ist halbherzig

Damit kritisierte Quanz die Vorstellungen der FDP. „Es werden keine Aussagen gemacht zur Verzahnung der einzelnen Unterstützersysteme wie z. B. HeLP (Hessisches Landesinstitut für Pädagogik), kein Wort über die Verzahnung von Einrichtungen der Kindertagesbetreuung mit der Grundschule bzw. von der Grundschule zur weiterführenden Schule.“

Die SPD habe bereits vor Wochen ein Konzept vorgestellt, welches all diese Fragen beantworte.

„Die Reform bleibt stecken, bevor sie richtig los geht. Dieses Sammelsurium von Versatzstücken wird den Anforderungen an die Grundschullehrerbildung nicht gerecht“, so Quanz.

Es stelle sich außerdem die Frage, wieso die FDP die Ergebnisse der Expertenkommission der Landesregierung nicht abwarte. Es liege die Vermutung nahe, dass die Liberalen nicht mit nennenswerten Ergebnissen aus dieser Kommission rechneten. „Damit liegt Frau Hinzler allerdings in der Einschätzung der SPD, so Quanz abschließend.