Hoffmann: Argus ist Symbol der hessischen Umweltpolitik

Die Trennung des Landes von der Argus stehe in einem direkten Zusammenhang mit der Absicht der Landesregierung, massiv Personal abzubauen und Laborleistungen zu privatisieren. Besonders betroffen davon seien die Laboreinrichtungen des Landes, wie offensichtlich auch bei der hessischen Landesanstalt für Umwelt und Geologie.

Statt blindwütiger Privatisierung von Laboreinrichtungen forderte die Abgeordnete die Landesregierung auf, dem Landtag ein Konzept über die Laborkapazitäten zu erarbeiten und dem Landtag vorzulegen. Wenn Einrichtungen wie die Argus verschenkt oder Laboreinrichtungen privatisiert werden, besteht die Gefahr, dass sich das Land von seiner Aufgabe der Vorsorge im Umwelt- und Gesundheitsbereich verabschiedet, so Hoffmann abschließend.