Clauss kritisiert schönfärberische Neujahrsansprache Kochs

Bei der kurzen landespolitische Bilanz des Ministerpräsidenten fehle jeder selbstkritische Blick. "Hat er vergessen, dass er selbst die rechtsradikalen Geister wecken half, die er jetzt angeblich bekämpfen will? Hat er vergessen, dass er sich in bei der Aufnahme des Nachtflugverbots als Ziel im Landesentwicklungsplan dem Nein seinen Wirtschaftsministers beugen musste?"

Im Hinblick auf den Rückgang der Arbeitslosigkeit schmücke sich Koch mit fremden Federn. "Hessen verdankt diese positive Entwicklung der Bundespolitik, welche den Reformstau von Kochs großem Vorbild Kohl endlich aufgelöst und damit das Wirtschaftswachstum angekurbelt hat. Die Steuerreform von Hans Eichel, die Koch vergeblich bekämpft hat, ist der Motor des Aufschwungs. Es war gut für Deutschland und Hessen, dass die Blockadestrategie von Koch, Merz und Merkel nicht aufgegangen ist." Auch die versuchte Blockade der Entfernungspauschale sei gegen die Interessen der hessischen Bürgerinnen und Bürger gewesen. "Auch ist Koch zum Glück gescheitert."