Riege: Landesregierung darf nicht länger Zweifel am Nachtflugverbot wecken

Die Landesregierung verursache eine große Verunsicherung in der Region, unter anderem durch die schleppende Umsetzung der Ergebnisse des Lärmgutachten zur momentanen Nachtflugsituation auf Rhein-Main. "Das Ministerium hält hier Informationen zurück, was ein glaubwürdiges Auftreten in der Region massiv beeinträchtigt."Auch der Antilärmpakt komme nicht voran.

Riege forderte von Ministerpräsident und Wirtschaftsminister ein gemeinsames Auftreten in der Frage des Flughafenausbaus. "Sie müssen der Lufthansa den Primat politischer Entscheidungen deutlicher machen, sonst werden die Ausbaugegner gestärkt", sagte der Abgeordnete.

"Wer den Ausbau will – wie wir – darf keine Zweifel am Nachflugverbot von 23 bis 5 Uhr aufkommen lassen", sagte Riege.