Glückwünsche für Barbara Stolterfoht zur Wahl als Bundesvorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes

Die 60-jährige Sozialdemokratin profilierte sich unter anderem durch ihr Engagement für Selbsthilfegruppen und die Reform des Gesundheitswesens für diese Position. Als Landesdirektorin des Landeswohlfahrtsverbandes Hessen sammelte sie zudem Erfahrungen in den Bereichen Psychiatrische Versorgung, Frühförderung und Hilfen für Menschen mit Behinderungen sowie Wohnungslose, und als Ministerin für Frauen, Arbeit und Sozialordnung wurde sie bundesweit bekannt durch den hessischen Entwurf zur Einbeziehung geringfügig Beschäftigter in die Sozialversicherung sowie innovative Arbeitsmarktpolitik.

Der Paritätische Wohlfahrtsverband ist Dachorganisation von nahezu 10.000 Einrichtungen und Initiativen im Bereich Gesundheit und Soziales.

Mit Verständnis habe der Fraktionsvorstand die Ankündigung Barbara Stolterfohts aufgenommen, nach der Wahl in das neue Amt ihre Funktion als stellvertretende Fraktionsvorsitzende aufzugeben.