Clauss: Koch mit seiner wachsweichen Haltung gegenüber Rechtsextremisten immer stärker isoliert

Kochs heutiger Artikel in der FAZ sei reines Rechtfertigungsgehabe. "Angesichts der unverkennbaren Nähe der NPD zu rechtsextremen Gewalttätern ist es völlig verfehlt, ausschließlich auf politische Diskussion zu setzen. Den Schlägertrupps muss der Halt, den ihnen die NPD bietet, entzogen werden. "

Clauss forderte den Ministerpräsidenten auf, seine Fehleinschätzung einzugestehen und im Bundesrat für das NPD-Verbot zu stimmen. "Hessen darf nicht aus der großen Mehrheit der Bundesländer ausscheren und damit das Signal aussenden, dass hier die Bekämpfung des Rechtsextremismus mit weniger Entschlossenheit erfolgt."