Walter: Ferrero soll Auskunft über CDU-Spenden geben

Die SPD interessiert insbesondere, in welcher Höhe Ferrero an die CDU gespendet hat, wer das Geld entgegengenommen hat und ob Ferrero Kenntnis hatte, dass diese Spenden nicht ordnungsgemäß im Rechenschaftsbericht der CDU aufgeführt worden sind. Ferner fragt die SPD nach möglichen Gegenleistungen der CDU sowie nach weiteren Zuwendungen an die CDU, an CDU-Politiker oder -Kandidaten, beispielsweise in Form geldwerter Vorteile.

"Nur mit einem Höchstmaß an Offenheit kann Ferrero den bereits eingetretenen Imageschaden des Unternehmens begrenzen. Wir hoffen, dass dies vom Unternehmen ebenso gesehen wird und die Aufklärung dieser heiklen Fragen nicht allein dem Untersuchungsauschuss überlassen bleibt", sagte Walter.